Page content

Entwurmung in Uganda

Entwurmung in Uganda

Stellen Sie sich nur vor, ein kleines Mädchen wird ohne Finger und ohne Zehen geboren. Seine Eltern setzen es aus, weil sie glaubten, es sei verflucht.

In Uganda gibt es keinerlei Unterstützung für behinderte Kinder. Können Sie glauben, dass Eltern ihr eigenes Kind aussetzen würden? Genau dies widerfuhr der kleinen Joan. Wäre nicht ihre arme Großmutter gewesen, würde sie heute nicht mehr am Leben sein. Und nun hat Joan Würmer. Ihre Großmutter ist krank vor Sorge um sie…

Zu sehen, wie ihr Enkelkind leidet und ihr nicht helfen zu können ist unerträglich.

Die gute Nachricht ist, dass nicht viel nötig ist, um die kleine Joan zu heilen. Für nur 6 Cent am Tag erhält ein Kind Medikamente, die eine lebensbedrohliche Wurminfektion heilen werden!

Wir haben einen ehrgeizigen Plan für dieses Jahr: Wir wollen 10.000 Kinder, die wie Joan in Uganda an einer Wurminfektion leiden, heilen. Mit der Hilfe von Freundinnen und Freunden wie Ihnen können wir es schaffen! Denken Sie nur daran, wie viel Leid wir zusammen
verhindern können – solange wir gemeinsam handeln!

Rettender Engel in Uganda: Pastor Kasharu

„Der International Children‘s Fund ist Teil meiner Kindheit, welche geprägt war von der Arbeit meines Vaters Pastor George Kasharu, der im Namen dieser Organisation den Menschen hier in Uganda half und einen Unterschied in ihrem Leben bewirkte. Der International Children‘s Fund versorgte uns mit Nahrung und einer Schulbildung und gab mir eine Zukunft. Meine Aufgabe heute ist es, der Gemeinde etwas zurückzugeben und Dr. David und sein Team vom International Children‘s Fund dankbar und behilflich zu sein.

Heute engagiere ich mich, um anderen Kindern zu einer lebenswerten Zukunft zu verhelfen, indem ich sie mit nahrhaften Lebensmitteln und Bildung versorge. Diese Arbeit verändert Leben. Ich habe selbst mitangesehen, welch positiven Unterschied die Projekte im Leben der armen Menschen, für die ich mich hier vor Ort in Uganda einsetze, bewirken.“

SPENDEN