Page content

Hungerkrise in Liberia

Hungerkrise in Liberia

Für die armen Familien in Afrika sind bereits Grundnahrungsmittel schlicht unerschwinglich. Das Jahr 2020 beginnt somit für Mütter, Väter und Kinder mit nagendem Hunger und ohne Aussicht auf Nahrung. Sie wissen, dass sie weder heute, morgen, noch übermorgen essen werden.

Wenn keine Hilfe kommt, werden sie verhungern. Viele Babys, Kleinkinder und alte Menschen befinden sich bereits am Rande des Hungertods.

Rettender Engel in Liberia: Pastor Paasewe

Liberia ist ein schönes Land, doch leider lebt ein Teil seiner Bevölkerung in bitterarmen Verhältnissen. Glücklicherweise gibt es Hoffnungsschimmer wie Pastor Paasewe. Er tritt für die Not armer Familien und Kinder ein, die allein ums Überleben kämpfen müssen.

Er verteilt nahrhafte Mahlzeiten und Kleidung an Bedürftige, versorgt sie sogar mit Medikamenten und setzt sich für sauberes Trinkwasser ein. Die Mitarbeiter der ‚Living Word Community Church‘ in der Hauptstadt Monrovia unterstützen ihn dabei, auch in die umliegenden Dörfer zu gelangen, um dort medizinische Kliniken einzurichten. Ohne seine Hilfe würden viele Kinder nicht überleben.

SPENDEN