Page content

Malaria in Afrika

Malaria in Afrika

Sie können die Kinder in Afrika vor Malaria schützen.
Mit einem einfachen Netz für 15 Euro!

Wenn in Uganda ein Kind nachts das Summen einer Stechmücke hört, ist es mehr als wahrscheinlich, dass es nach dem Stich an Malaria erkranken wird. Und dies ist eine der tödlichsten Infektionskrankheiten in Afrika. Ein einziger Mückenstich kann zum Tode führen.

Es gibt zwar Medikamente, doch ein Kind muss schnell behandelt werden. Und wie Sie sich vorstellen können, ist dies nicht immer einfach, besonders in abgelegenen Dörfern im Landesinneren Ugandas. Ein Krankenhaus, ein Arzt oder eine Krankenschwester sind nur selten in der gebotenen Eile erreichbar.

Verhindern ist besser als heilen

Es gibt eine bessere Lösung, die dazu noch billiger ist: mit nur 15 € können Sie eine ganze Familie mit Moskitonetzen ausstatten. Die Moskitonetze sind mit Insektenschutzmitteln imprägniert. Es ist ein einfacher, effektiver und sicherer Weg, Malaria zu verhindern.

Kann Pastor George auf Sie zählen?

Pastor George, unsere Kontaktperson in Uganda, weiß, wie gut die Netze tatsächlich helfen. Hin und wieder erhält er an seinem Standort in Jinja eine Lieferung von Moskitonetzen. Daraufhin sucht er umgehend die abgelegenen Dörfer auf, die seine Hilfe am meisten benötigen.

Mit nur 15 € helfen Sie einer Familie, ruhig und sicher zu schlafen

Es ist wahrlich bemerkenswert, dass etwas so Einfaches und Preiswertes wie ein Moskitonetz so viel Schmerz und Leid verhindern kann. Mit Ihrer Unterstützung kann Pastor George noch mehr Moskitonetze in abgelegene Dörfer bringen.

Vielleicht möchten Sie sogar zwei oder drei Familien helfen? Spenden Sie jetzt!