Page content

Rettender Engel in Afrika: Dr. David Brünning

Rettender Engel in Afrika: Dr. David Brünning

1978 wurde Dr. Brünning zum ersten Mal mit der großen Hungersnot in Afrika konfrontiert. Die ausgestreckten Hände und flehenden Gesichter der leidenden Kinder ließen ihn nicht los.

Er gründete den International Children‘s Fund und begann Geld zu sammeln.

Eine große Stütze sind die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter um ihn herum, die direkt vor Ort tätig sind. Dank ihres tatkräftigen Einsatzes, konnten viele Kinder vor dem  Hungertod gerettet werden.

Kürzlich kehrte ich von meiner Reise durch die vielen Hungergebiete in Afrika zurück.

Der Anblick von hungernden Kindern und das Weinen der jungen Mütter, die ihre schwachen Babys in ihren Armen wiegen, liegt mir wie ein Echo in den Ohren.

Und wenn ich meine Augen schließe, verfolgen mich die Bilder von den unzähligen abgemagerten und hungernden Kindern. Mit starrem Blick und Hoffnung in den Augen, bitten sie um all das Mitgefühl, für das ihre kleinen, leeren Münder nicht mehr zu bitten imstande sind.

In all den Jahren, im Dienste der Armen, habe ich viele Formen menschlichen Leidens gesehen.

Doch die Erinnerung an die leidenden hungrigen Babys in Afrika hält mich nachts wach.