Page content

Sudan

Ein Flüchtling kämpft gegen Hunger und Armut

William Levi hatte das Glück, als junger Mann aus dem Sudan fliehen zu können. Jetzt kehrt er jedoch regelmäßig dorthin zurück, mit seinem Glauben und der Hilfe des International Children’s Fund im Gepäck.

Tent Sudan

Wenn moderne Christen an religiöse Verfolgungen denken, drängt sich der Gedanke an den Sudan auf. Zwischen dem moslemischen Norden und dem hauptsächlich christlichen Süden, in dem William aufwuchs, wütete jahrzehntelang ein erbitterter Krieg. Es folgte schließlich die zwangsweise Islamisierung, mit Millionen Toten oder Vertriebenen.

Zum Glück gibt es auch tapfere Menschen wie William Levi. Von Jihad-Kämpfern im Sudan gejagt, floh er in die Sicherheit der USA, wo er eine Ausbildung genoss und schließlich den Entschluss fasste, sich fortan für die Rückkehr von Flüchtlingen in ihre Heimat und den Neuanfang dort einzusetzen. Sein besonderes Augenmerk gilt den Waisenkindern in Flüchtlingslagern in der Nähe von Uganda, von denen viele zu schwach für den täglichen Kampf um die wenigen Lebensmittel und das Wasser sind.

Hilfe und Hoffnung

Der Versand von Hilfsgütern ist nur der erste Schritt. Die Entgegennahme, die Einfuhrzölle, der Transport vor Ort und die ordnungsgemäße Verteilung stellen eine schwierige Aufgabe auf dem Weg der Hilfsgüter zu den Bedürftigen dar. William Levi arbeitet inzwischen seit vielen Jahren im Sudan und weiß, wie er diese Aufgaben bewältigen muss.

Dank seiner Erfahrungen kamen die Medikamente am richtigen Ort an und konnten in den Krankenhäusern und Kliniken im Süden Sudans verteilt werden. Gespendet wurden Medikamente zur Behandlung von Krankheiten von Malaria bis hin zu AIDS. Dank der großzügigen Unterstützung unserer Spender und des vollen Einsatzes von Menschen wie William Levi und seines Teams Operation Nehemiah können Tausende von Leben gerettet werden.

Was geschah mit denen, die zurückgelassen wurden?

Wenn Pastor Levi mit Ihnen persönlich sprechen könnte, würde er Ihnen von den dankbaren Gesichtern der Kinder erzählen, den geholfen werden konnte. Er würde auch von seiner Sorge, über die Kinder die noch stets auf Hilfe warten müssen, berichten. Unterstützen Sie uns dabei die Not der Kinder im Sudan, in Uganda und in ganz Afrika zu lindern. Helfen Sie jetzt mit einer Spende an den International Children’s Fund.