Nährreiche Mahlzeiten sind in Afrika Mangelware. Außerdem verbringen afrikanische Eltern meist den ganzen Tag bei der Arbeit und haben erst spätabends Zeit, Essen für ihre Kinder zuzubereiten. Deswegen setzen wir uns nicht nur dafür ein, Hilfsgüter zu verteilen, sondern entwickeln auch Verpflegungsprogramme für Schulkinder und Möglichkeiten zu Selbsthilfe.

Unsere Aufgaben

1

Liefern und Verteilen von Hilfsgütern

Regelmäßig bringen wir Hilfsgüter wie zum Beispiel Essensrationen in die armen Regionen Afrikas, wo unsere PartnerInnen vor Ort für eine faire Verteilung sorgen.
2

Verpflegung von Waisen- und Schulkindern

Wir stellen sicher, dass Waisenhäuser, Kindergärten und Schulen ihren Kindern jeden Tag Mahlzeiten austeilen können.
3

Hilfe zur Selbsthilfe: Samen und Workshops für Gemüsegärten

Damit es stets genug gesundes Gemüse gibt, bringen wir AnwohnerInnen den Gemüseanbau bei und statten sie mit Samen zum Selberpflanzen aus.
Mann hält lächelnd ein kleines Mädchen mit Essen

Projekte für Ernährung

Schulkinder grinsen in die Kamera

LIVING WORD MISSIONS

Spenden für Ernährung

Täglich haben Mitglieder afrikanischer Familien mit den gesundheitlichen Folgen von Unterernährung zu kämpfen. Setzen auch Sie sich jetzt mit einer Spende für bessere Ernährung in unseren Projektländern ein.

Was Sie mit einer Spende bewirken können:

12 €
finanzieren einem Schulkind einen Tag voller nahrhafter Mahlzeiten
53 €
versorgen eine dreiköpfige Familie eine Woche lang mit Essen
76 €
füllen ein ganzes Gewächshaus mit verschiedensten Gemüsesorten

Jede Spende zählt-

Jede Spende zählt-

Jede Spende zählt-

Jede Spende zählt-

Jede Spende zählt-

Jede Spende zählt-

Aktuelle Informationen über den ICF

Newsletter

Aktuelle Projektinfos, Bilder und Videos. Jederzeit abbestellbar.

Rundbrief

Ausführliche Projektberichte in handfester Form, auch zum Weiterreichen.

Lob, Kritik und Fragen

Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen gerne weiter.